Impressum

Barbara Madel Immobilien

Anschrift: 

Sitz in Oberhavel
16775 Sonnenberg
Straße des Friedens 2
Tel. 033083-898245
Email: madel-berlin@t-online.de
und Ebertystraße 30 in 10249 Berlin
Tel. 030-52103675
Website: https://www.madel-immobilien.de

Geschäftsführer: Barbara Madel


Aufsichtsbehörde: Gewerbeerlaubnis nach §34c GewO wurde erteilt durch:

Gewerbeerlaubnis nach § 34c der Gewerbeordnung durch die Stadt Berlin
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, zuständige Aufsichtsbehörde

Petersburger Straße 86-90  in 10247 Berlin 

Tel. 030-902982246

Verbraucherinformationen/ Online-Streitbeilegung
Online Streitbeilegung gem. der Verordnung

(EU) Nr. 524/2013, Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattforn zur Online Streitbeilegung ( OS) bereit, die Sie unter  http://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm

Bildrechte: fotolia.com, Adobe Stock, eigene Fotos Barbara Madel

Haftungsausschluß


Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Barbara Madel



Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
 Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.







AGB




Allgemeine Geschäftsbedingungen als Grundlage für den Geschäftsverkehr mit unseren Kunden.
§ 1 Geltung:
Mit der Anforderung des Exposés, in Kenntnis unserer Provisionserwartung, kommt
zwischen dem Empfänger (Maklerkunde) und uns ein provisionspflichtiger
Maklervertrag über das angebotene Objekt zustande, dessen Bestandteil diese AGB
sind, die hiermit vom Maklerkunden anerkannt werden.
Alle Informationen zum Objekt sind Informationen des Verkäufers oder Dritter. Trotz gewissenhafter Erstellung des Exposés können Irrtümer auftreten. Eine Haftung aus Beratung, die Richtigkeit & Vollständigkeit der Angaben, die Beschaffenheit, Größe, Flächenmaße etc. zum Objekt wurden uns vom Eigentümer oder Dritten übermittelt. Hierfür schließen wir jegliche Haftung ausdrücklich aus.
§ 2 Entstehen des Provisionsanspruchs
Die Bekanntgabe (Nachweis) der Objektadresse und/oder des Anbieters geschieht
unter ausdrücklichem Hinweis auf unsere Provisionsforderung im Falle des Ankaufs
oder der Anmietung. Der Provisionsanspruch entsteht, sobald aufgrund des
Nachweises und/oder unserer Vermittlung der Hauptvertrag bezüglich des benannten
Objekts zustande gekommen ist. Hierbei genügt Mitursächlichkeit der Maklertätigkeit.
Ein rechtsverbindlicher Maklervertrag mit Madel Immobilien und ihren Kunden kommt zustande durch den förmlichen Vertragsabschluß oder durch schlüssiges Verhalten, wenn Madel Immobilien dem Kunden Exposés oder Beschreibungen zum Objekt vorlegt und der Kunde diese entgegen nimmt oder wenn Madel Immobilien Kontakte zwischen Verkäufern/ Vermietern und Käufern/ Mietern vermittelt. Mit dem Eingang des Exposés , Objektbeschreibungen oder anderer Angebote vom Madel Immobilien gleich welcher Form ( z.B. Per Post, E-Mail, Telefon oder Internet)  treten die AGB in Kraft.
Wird der Hauptvertrag zu anderen, als zu den ursprünglich angebotenen Bedingungen
abgeschlossen oder kommt er über ein anderes Objekt des von uns nachgewiesenen
Vertragspartners zustande, so berührt dieses unseren Provisionsanspruch nicht,
solange das zustande gekommene Geschäft mit dem angebotenen Geschäft
wirtschaftlich identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur
unwesentlich von dem angebotenen Geschäft abweicht. Der Provisionsanspruch
entsteht also insbesondere bei Kauf statt Miete, Erwerb von Gesellschaftsanteilen statt
Objekten und umgekehrt, Erbbaurecht statt Kauf sowie Tausch statt Kauf oder Miete.
§ 3 Fälligkeit des Provisionsanspruchs
Der Provisionsanspruch wird bei Abschluss des Kaufvertrags/Mietvertrags fällig. Die
Provision ist zahlbar spätestens 10 Tage nach Rechnungserteilung. Barbara Madel
Immobilien hat das Recht, beim Abschluss des Hauptvertrags anwesend zu sein.
Erfolgt der Abschluss des Hauptvertrags ohne unsere Teilnahme, so ist der Kunde
verpflichtet, uns unverzüglich Auskunft über den wesentlichen Inhalt des
Hauptvertrags und die Bemessungsgrundlage des Provisionsanspruchs zu erteilen.

§ 4 Höhe der Provision
Die Provision errechnet sich aus dem Gesamtkaufpreis bzw. dem Gesamtmietpreis.
Sofern nichts anderes vereinbart ist, beträgt die Käuferprovision 6 % jeweils vom
wirtschaftlichen Kaufpreis bzw. 2 Netto-Kaltmieten (nur bei Mietobjekten zu zahlen
vom Besteller des Maklers = Besteller-Prinzip) bei Gewerbemietobjekten 3 Netto-
Kaltmieten, je zuzüglich 19 % gesetzliche Mehrwertsteuer.

§ 5 Weitergabe
Sämtliche Informationen einschließlich der Objektnachweise des Maklers sind
nur für den Kunden bestimmt. Diesem ist es nicht gestattet, die
Objektnachweise und Objektinformationen ohne ausdrückliche Zustimmung des
Maklers, die zuvor schriftlich erteilt werden muss, an Dritte weiterzugeben. Verstößt
ein Kunde gegen diese Verpflichtung und schließt der Dritte oder andere Personen, an
die der Dritte seinerseits die Informationen weitergegeben hat, den Hauptvertrag ab,
so ist der Kunde verpflichtet, dem Makler die mit ihm vereinbarte Provision zuzüglich
Mehrwertsteuer zu entrichten.

§ 6 Doppeltätigkeit
Der Makler darf sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer tätig werden.

§ 7 Eigentümerangaben
Der Makler weist darauf hin, dass die von ihm weitergegebenen Objektinformationen
vom Verkäufer bzw. von einem vom Verkäufer beauftragten Dritten stammen, mit großer Sorgfalt erstellt und von ihm, dem Makler, auf ihre Richtigkeit jedoch nicht überprüft worden sind. Der Makler verfügt nicht über juristische Fachkenntnisse und kann keinerlei Aussagen zu etwaigen Nutzungs- oder Bebauungsmöglichkeiten geben; diese sind stets unverbindlich. Der Makler hat auch keine Nachprüfungspflicht. Es ist Sache des Kunden, alle Angaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und wir empfehlen ausdrücklich, eine Überprüfung derartiger o.g. Fragen durch Rücksprache mit den zuständigen Behörden vorzunehmen. Der Makler, der die Informationen nur weitergibt, übernimmt für die Richtigkeit keinerlei Haftung.

§ 8 Sonstiges
Die Erwerbs- und Nutzungsbedingungen sind uns vom Vertragspartner mitzuteilen. Der Makler erhält eine Kopie des Kaufvertrages. Weiterhin erhält der Makler die nach dem Europäischen Geldwäschegesetz erforderlichen Kopien- und Angaben.
Sofern der Empfänger dieses Angebotes mit dem Verkäufer/ Vermieter oder dessen Beauftragten direkt in Kontakt tritt, ist unsere Firma zu benennen. Spätestens bei Vertragabschluß ist die Firma Barbara Madel Immobilien hinzuzuziehen.
Sofern dem Empfänger dieses Angebot bekannt ist, hat er uns dies unverzüglich mitzuteilen, jedoch spätestens 5 Tage nach Erhalt des Exposés. Bei Unterlassung erkennt er die Tätigkeit der Fa. Madel Immobilien in dieser Angelegenheit als eine für den Abschluß ursächliche Tätigkeit an.
Die Vorkenntnis ist auf Verlangen nachzuweisen.

§ 9 Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die
Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch,
wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam ist, ein anderer Teil aber wirksam.
Die jeweils unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung
ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten
kommt und im Übrigen den vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.